Wochenrückblick und Wiegetag

Hallo zusammen,

eine Woche ist vorbei und das ist alles passsiert:

Sonntag: Bircher Müsli und Workout

Heute hab ich zum ersen Mal ein Bircher Müsli probiert und es war unglaublich lecker. Die Portion war riesig und ich dachte schon ich schaff sie nicht, aber die Menge hat dann doch perfekt gepasst und das Beste war, ich musste es nicht mal süßen, denn vom durch etwas Zitronensaft und Zimt hat es einfach phänomenal geschmeckt.

Später am Tag hab ich dann endlich mal wieder ein Workout eingebaut, da an einen langen Spaziergang nicht zu denken war. Es schneite und nieselte abwechselnd und war einfach nur ekelhaft daraussen. Da ich meinen Bauch an meinem Körper am wenigsten mag, einfach weil er nur nach vorne wächst und ich ausseh als wäre ich schwanger, hab ich mich für ein Abs and Core Workout entschieden. Gefunden hab ich diese auf dem YouTube Channel POPSUGAR Fitness.

Montag: Huch ich seh alles doppelt

Hagel, Sonnenschein, Schnee, Nase zu und einsetzende Tage. Wundert es noch irgendwen, dass mir schwindlig ist? Mich nicht. Das Positive heute, trotz unglaublicher Lust auf Chips und herzhafte ungesunde Sachen bin ich stark geblieben. Liebe Waage, ich zähle auf dich. Wehe du erkennst das nicht an!

Dienstag: Reden wir nicht über Dienstag

Mittwoch: Es geht aufwärts

Viel Arbeit, aber die Begleiterscheinungen meines monatlichen Besuches klingen schön langsam ab. Aber irgendwas hat sich in meinen Nebenhöhlen festgesetzt. Ich gewöhne mich an die drei Mahlzeiten täglich, habe keine Gelüste (außer auf Chips) und freue mich über mein Essen.

Donnerstag: Waage ich liebe dich

Ich hätt so gerne am Samstag die Zahl die heute auf der Waage steht. Nichts motiviert besser als eine Waage, die so schön niedrige Zahlen zeigt. Also, Daumen drücken für Samstag.

Freitag: Ausblick in die Zukunft

Im Beruf stehen große Veränderungen an und heute geht es ans eingemachte. Die Neuigkeiten sind gut und jetzt hoffe ich, dass was daraus wird. 🙂 Ich bin motiviert und auch wenn die Waage heute 200 gr mehr anzeigt als gestern. So what, ich pack das und morgen geht sie wieder nach unten. [Hier füge man ein Bild von mir ein, bei dem ich meine Waage für 2 Stunden anstarre um sie einzuschüchtern. Meine Geheimwaffe. 😉 ]

Samstag: Wiegetag

Ich vermelde:  Tiefststand!

Heute morgen sind es 73,5 kg. 😀 Der Wahnsinn, das sind 1,2 kg weniger als letzte Woche. Einfach wunderbar. Heute hab ich mich zum ersten Mal an Porrigde versucht und ich muss sagen, schmeckt gut. Hätte mir nie träumen lassen, dass ich da keinen Zucker für brauche, aber ich hab gar keine Lust mehr auf Süßes.

Mal schauen, wenn das Wetter so bleibt und die Straße einigermaßen befahrbar ist, werde ich meine Inline Skates aus ihrem Winterschlaf holen und mal wieder eine schöne Runde drehen. Schließlich ist die 72 nur noch 600 gr entfernt. 😉

lg
Maria

 

Advertisements

lang lang ist`s her

Guten Morgen,

tja was soll ich sagen, ich hab das Internet in den letzten zwei Monaten sehr vernachlässigt und dadurch leider auch meinen Blog. Mir blieb einfach zu wenig Zeit dafür. Jetzt hat mich aber wieder der Ehrgeiz gepackt, denn ich möchte unbedingt runter von diesem Plateau, auf dem ich schon so lange festhänge. Die Waage schwankte die letzten Monate immer zwischen 75 und 76 kg. Ich will endlich weiter abnehmen und darum nehme ich jetzt die nächsten 5 kg in Angriff. Ich werde daher auch wieder regelmäßiger posten, mehr wie zum Wiegetag werde ich wahrschienlich nicht schaffen, aber ich versuch es.

Um wieder reinzukommen und den Absprung vom ungeliebten Plateau zu finden, habe ich beschlossen, ein paar Tage so weit wie möglich auf Kohlenhydrate zu verzichten. Ich nehme morgens und abends einen Eiweißshake zu mir und mittags gibt es eine große Portion Gemüse oder einen großen Salat. Keine Zwischenmahlzeiten, kein Zucker, dafür viel Wasser und Tee.

Angefangen damit hab ich vorgestern und heute ist mein Gewicht bei 74,7 kg. 🙂

Ich bin zufrieden mit dem Anfang. Vor allem wenn man bedenkt, das ich vorgestern noch 75,4 kg gewogen habe.

Ich hoffe ein paar meiner Leser sind noch hier und begleiten mich auch auf dem Weg, endlich die 6 vorne zu sehen.

lg
Maria