Veganer Joghurt, der Test

Hallo zusammen,

heute hab ich den Biomarkt hier in der Stadt gestürmt. Gestern hatte ich ihm ja schon mal einen kurzen Besuch abgestattet und dabei extrem leckere Weintrauben erbeutet.

Heutiges Ziel: Dinge für ein gesundes Frühstück um endlich wieder richtig zu Frühstücken

Ich will mir mein Müsli selber zusammenstellen, da ich von den Haferflockenmüslis immer Verdauungsstörungen bekomme. Ich also hin und so schöne Dinge wie Amaranth Pops, Dinkelflakes und Dinkelpops geholt. Natürlich alles ungesüßt. Bei den getrockneten Früchten konnte ich mich nicht entscheiden, darum hab ich die erst Mal stehen lassen. Dazu hab ich eine Flasche O-Saft eingekauft. Ich mag mein Müsli lieber mit Saft als mit Milch.

Dann ging es weiter zu den Brotaufstrichen und da hab ich mir einen Bruscetta Streich gekauft, den werde ich heute Abend mal testen.

In der Gemüseabteilung hab ich ein paar schöne gelbe Rüben mit, die so aussahen, wie ich sie von zu Hause aus dem Garten kenne, dazu noch schöne Tomaten.

Und dann hab ich das Kühlregal inspiziert, da gibt es nämlich eine riesige Auswahl an Sojaprodukten. An die Tofubratlinge hab ich mich nicht rangetraut, aber an den Joghurt. Ich hab mir von Sojade zwei mitgenommen, einen Heidelbeer und einen Himbeer.

Den Test gab es gerade eben beim Frühstück und der Joghurt schmeck sehr sehr gut. Ich kann keinen Unterschied zu einem aus Kuhmilch feststellen. Im SojadeGegenteil, ich finde er schmeckt sogar noch besser. Joghurts mit Frucht hab ich nämlich nur noch selten gekauft, weil die immer alle so künstlich schmecken. Den wird man ab sofort öfters bei mir im Kühlschrank finden.

Gestern Abend hab ich mich noch über die Lieferanten unseres Biomarkts informiert, weil ich gerne mal wieder Eier haben wollte. Der Eierlieferant ist Demeter angeschlossen und auch der Initiative Bruderhahn. Momentan ist das für mich eine vertretbare Einstellung, so dass ich hin und wieder mal ein Ei essen werde. Ob das so bleiben wird, wird die Zukunft zeigen. Vielleicht werde ich ja doch noch irgendwann veganer, naja oder Teilzeitveganer und Vollzeit Vegetarier. Wobei, darf ich mich nach 2 Monaten Vollzeitvegetarier nennen? Ich finde schon 😉

lg
Maria

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s